Copyright 2018 Salvisberg

Bowen ist nicht...

BOWTECH ist keine Massage. Obwohl die Technik an Muskeln und Bindegewebe ansetzt, begnügt sie sich mit sanften Impulsen. Tiefe und manchmal schmerzhafte Massagegriffe gibt es bei Bowtech nicht. Die Muskeln werden nicht weich geknetet, sie entspannen sich durch die gesetzten Impulse von selbst.

BOWTECH ist keine Akupressur. Manche Punkte, an denen Bowtech-Griffe ansetzen, sind mit Akupressurpunkten identisch, andere nicht. Mit Bowtech werden nicht gezielt Punkte an den Meridianen stimuliert. Trotzdem wirkt es auch auf das Meridiansystem.

BOWTECH ist keine Triggerpunkt-Therapie. Auch hier gibt es viele Parallelen. Während Triggerpunkte meist in der Mitte des Muskels sitzen und gedrückt werden, um Spannung zu lösen, wird bei Bowtech dort behandelt, wo sich zwei Muskeln oder Muskelgruppen überlagern, am Ansatz eines Muskels oder auch über Nerven und Sehnen.

BOWTECH ist keine Lymphdrainage. Der Fluss der Lymphe wird zwar angeregt, die gezielten Streichungen und Anregungen des Lymphflusses einer Lymphdrainage fallen dabei jedoch weg.

BOWTECH ist keine Therapie der Muskelhautentlastung. Obwohl auch an den Faszien, den Muskelhäuten, beim Ausführen der Bowen-Griffe angesetzt wird, handelt es sich um keine gezielte und tiefgehende Faszienbehandlung – wie etwa bei Rolfing. Dort werden Griffe mit mehr Druck ausgeführt, was auch schmerzhaft sein kann. Das ist bei Bowtech nicht der Fall.

BOWTECH ist keine Chiropraktik. Auch wenn sich verschobene Gelenke und Wirbel durch die Arbeit an den Muskeln und Sehnen wieder selbst einrichten können, wird nicht am Skelett und Knochengewebe angesetzt. Starke ruckartige Impulse wie in der Chiropraktik gibt es bei Bowtech nicht.

BOWTECH ist keine Physiotherapie. Wenn auch manchmal zur Unterstützung der Behandlung einfache Übungen empfohlen werden, zielen diese trotzdem nicht auf ein Bewegungstraining ab. Die Bewegung des Körpers, z.B. durch einen Spaziergang, ist hilfreich bei der Entgiftung. Krafttraining am Tag der Behandlung und einige Tage danach kann den Erfolg jedoch beeinträchtigen.

BOWTECH ist keine Körperpsychotherapie. Obwohl die Griffe Gefühle auslösen können, zielt die Anwendung der Methode nicht darauf ab. Emotionen können mit den Energien abfliessen, die im Körper gelöst werden. Oft wird von Gefühlen der Erleichterung und der Klärung nach einer Behandlung berichtet.

BOWTECH ist keine Energiearbeit. Ähnlich wie auch bei Reiki, Polarity und anderen Methoden wird mit den Händen am Körper und Energiesystem gearbeitet und dadurch der Energiefluss angeregt oder verstärkt, aber nicht bewusst Energie auf den Körper übertragen.

BOWTECH ist kein Glaubenssystem. Um die Wirkung von Bowtech zu erfahren, muss man weder religiös sein noch irgendeinem anderen Glaubenssystem anhängen. Sich dem Behandlungserfolg zu öffnen und für die Heilung bereit zu sein, unterstützt den Prozess aber wie bei jeder anderen Methode auch.

BOWTECH arbeitet ohne Hilfsmittel. Es werden weder Öl noch Vibrationen, Elektrizität, Magnetismus, etc. verwendet. Die Behandlung erfolgt ausschliesslich mit den Händen.